30.10.2018

"Grüne fordern neuen Religionsunterricht"

"Imame und Rabbiner sollen künftig in den Religionsstunden der Schulen mit unterrichten, fordern die Grünen. So soll allmählich ein „Religionsunterricht für alle“ entstehen. Die Kirchen lehnen ab." Lübecker Nachrichten, Wolfram Hammer

Zum Artikel

Hier können Sie nachlesen, welche Erfahrungen ich während dieser tollen Tour machen durfte. Es war unwahrscheinlich interessant, in die verschiedenen Glaubensgemeinschaften einzutauchen. So habe ich zum Bespiel mit den Buddhisten gechanted, habe hinter die Kulissen eines Klosters geschaut, habe eine halb-fertig sanierte Synagoge besucht, habe anregende Gespräche mit verschiedenen muslimischen Gemeinden geführt. Diese Tour war ein Geschenk und ich danke allen, die mich so herzlich in ihren Gemeinden empfangen haben!

Aber lesen Sie mehr...

 

   Mehr »

Bildergalerie Religions-Tour 2018

Fachgespräch mit Dr. Claudia Richter
Besuch der Diakonissenanstalt zu Flensburg
Kloster Nütschau
Gesprächsrunde Kloster Nütschau
Bruder Benedikt, Kloster Nütschau
Speisezimmer, Kloster Nütschau
Ortsgruppe der Soka Gakkai International
Oktober-Losungen
Besuch der Herrendeichschule auf Nordstrand
Zimmer der Religionen, CJK
Raum der Stille, Diakonissenanstalt zu Flensburg
Besuch der Ahmadiyya Gemeinde Schleswig
Gespräch mit Architektin der Synagoge in Lübeck
Synagoge Lübeck
Gesprächsrunde mit der türkischen Gemeinde Neumünster
Türkische Gemeinde Neumünster
Adeliges Kloster Preetz
Synagoge Bad Segeberg
Besichtigung der Mikwe, Synagoge Bad Segeberg
Gebetsraum Synagoge Bad Segeberg
Gesprächsrunde Freikirche Elmshorn
Besuch Alevitische Gemeinde Uetersen
Alevitische Gemeinde Uetersen
Christian Jensen Kolleg, Breklum
Christian Jensen Kolleg, Breklum
Freikirche Elmshorn
Saz-Musik bei der Alevitischen Gemeinde Uetersen
 

08.10.2018

Religionspolitische Tour durch Schleswig-Holstein

 

In den vergangenen Jahren hat sich die religiöse Landschaft in Deutschland stark verändert. Der Anteil der Kirchenmitglieder der beiden großen christlichen Kirchen ist stark zurückgegangen, gleichzeitig ist die Zahl der Konfessionslosen und Angehörigen anderer Glaubensgemeinschaften und Religionen deutlich gewachsen.

Für einen Teil der Bevölkerung spielt Religion keine große Rolle mehr, für einen anderen Teil steigt gerade in einer Zeit der Globalisierung und Digitalisierung die Suche nach Sinn und Werten im Rahmen von Religionsgemeinschaften.

Religion bzw. der Religionsdiskurs ist in Politik und Gesellschaft präsent. Sei es hinsichtlich der Frage nach der Integration religiöser Minderheiten, dem Umgang mit bestimmten religiösen Praktiken oder den Herausforderungen im Bereich Religionsunterricht und kirchlichem Arbeitsrecht.

An vielen Stellen sehe ich religionspolitischen Handlungsdruck. Darüber möchte ich mir als religionspolitische Sprecherin ein Bild machen und die Religionslandschaft in Schleswig-Holstein besser kennenlernen. Das Ziel meiner Tour im Herbst zu verschiedenen Religionsgemeinschaften ist:

• Verständnis für verschiedene Religionen, Kulturen und Glaubensgemeinschaften zu wecken,

• den interkulturellen Dialog zu befördern,

• mögliche Probleme aufzunehmen,

• die Situation der Gebetshäuser zu erfahren und

• den vielen ehrenamtlich Tätigen in Kirchen, Moscheen, Synagogen etc. zu danken.

15.10.2018

Tour-Plan, 15. - 19. Oktober 2018

 

MONTAG, 15.10.

11:00 Uhr Herrendeichschule Nordstrand

14:00 Uhr Christian-Jensen Kolleg Breklum

18:00 Uhr Soka Gakkai International Husum

 

DIENSTAG, 16.10.

10:30 Uhr Europa-Universität Flensburg

13:00 Uhr Diakonissenanstalt Flensburg

16:00 Uhr Ahmadiyya Muslim Gemeinde Schleswig

 

MITTWOCH, 17.10.

10:00 Uhr Jüdische Gemeinde Lübeck

13:30 Uhr Kloster Nütschau Travenbrück

 

DONNERSTAG, 18.10.

10:00 Uhr Islamische Gemeinde Neumünster e. V.

13:00 Uhr Adeliges Kloster Preetz

16:30 Uhr Jüdische Gemeinde Bad Segeberg

 

FREITAG, 19.10.

13:00 Uhr Christus Zentrum Arche Elmshorn

16:00 Uhr Alevitische Gemeinde Uetersen

 

Wenn Sie Interesse haben, an einem oder mehrerer dieser Termine teilzunehmen, kontaktieren Sie bitte mein Regionalbüro, Daniela Hartmann unter Tel: 0173 / 267 0950

Unser Grundgesetz schützt in Art. 4 die Freiheit des religiösen und weltanschaulichen Bekenntnisses eines jeden Menschen...

 

 

   Mehr »

1. Rechte für alle Religionsformen

2. Religionsunterricht im Klassenverband als Ethik und Weltanschauungsunterricht

3. Kirchliches Arbeitsrecht reformieren

4. Antisemitismus – nicht mit uns

 

   Mehr »

URL:http://eka-von-kalben.de/unterwegs/religions-tour-2018/