Mit Bahn und Bus durchs "Land der Horizonte"

Vom 18. bis 21. April 2017 werde ich mit Bahn und Bus unterwegs sein und auf viele interessante Menschen treffen. Seien Sie dabei!    Mehr »

Grün ist das Land ….

Auf einer dreitägigen Reise habe ich mich als Grüne Direktkandidatin für den Wahlkreis 22 (Pinneberg-Nord) gemeinsam mit meinem schleswig-holsteinischen Bundestagskollegen Konstantin von Notz über Natur, Kultur, Geschichte und das heutige Leben auf der Insel Helgoland kundig gemacht!   Mehr »

Ausschwärmtag zum Thema Pflegeausbildung geht nach Elmshorn

Im Rahmen der Ausschwärmwoche "Pflegeausbildung" der Grünen Landtagsfraktion war ich bei dem Bildungszentrum für Gesundheits- und Krankenpflege der Regiokliniken und dem AWO-Bildungszentrum Altenpflege in Elmshorn.

Meine Botschaft: Pflegeberufe haben eine goldene Zukunft! Und wir müssen den Menschen, die in der Pflege arbeiten, zu noch mehr gesellschaftliche Anerkennung verhelfen!

1. Ausschwärmtag in diesem Jahr: Norderstedt ist mein Ziel

 

Im Rahmen des Ausschwärmtages der

Grünen Landtagsfraktion S-H zu Besuch

in der Kita und dem Familienzentrum Harksheide:

"Es brauchte früher ein ganzes Dorf, um ein Kind zu erziehen

- Familienzentren sind eine zeitgemäßere Antwort."

Mit Anette Reinders

Gottesdienst zur Verleihung der Bugenhagenmedaille

 

Ich bin so froh, dass ich heute bei der Ehrung von Hans-Joachim Haeger sein darf, der sich so engagiert für Abschiebehäftlinge eingesetzt hat.

Bin froh dass die Kirche hier ein so deutliches Zeichen gegen Abschiebehaft setzt.

Für mehr Grün in Salzwedel

 

Bei bestem Wetter am Wahlkampfstand in Salzwedel mit Christian Franke, Rasmus Andresen und Thorsten Berndt. Im Straßenwahlkampf gings um jede Zweitstimme. ‪#‎grünfürsachsenanhalt‬

 

 

In der wunderschönen Altmark macht es besonderen Sinn für die Naturschutzpartei zu werben.

Wahlkampfunterstützung in Sachsen-Anhalt

 

Wahlkampf in Sachsen-Anhalt mit Christian Franke und Rasmus Andresen. Wir debattieren über Gemeinsamkeiten und Unterschiede in der Flüchtlingspolitik der beiden Bundesländer.

Flensburg: Auftaktveranstaltung der Reihe "Migration und Identität"

Eine gelungene Auftaktveranstaltung der Reihe "Migration und Identität" mit Johannes Johannes Albig, Sona Shirvanyan und Katrine Hoop in Flensburg! 

Ein Abend, an dem im Besonderen die Chancen der aktuellen Flüchtlingssituation diskutiert wurden!

Ehrung von Fritz Bredfeldt in Bad Bramstedt

Auf dem Seminar der Grünen Fraktion in Bad Bramstedt wird die Arbeit des langjährigen Fraktionsvorsitzenden Fritz Bredfeldt gewürdigt! Nach 12 Jahren hat er den Job an Gilbert Sieckmann-Joucken übergeben. Ich wünsche der Fraktion weiter eine erfolgreiche Arbeit. Die 19,5 % GRÜN bei der letzten Kommunalwahl zeigen dabei in die richtige Richtung.

Beim Landesamt und Bundesamt

 

Wertvolle Infos zur Flüchtlingssituation beim Landesamt und Bundesamt für Migration, sowie bei der Bundespolizei, eingesammelt. 

Erkenntnis: es gibt keine einfachen Antworten.

Das Asylpaket II scheint mir nicht die Antwort zu sein, auf die alle warten... Verbesserungsfähig scheint mancherorten die Kommunikation zwischen den Behörden zu sein.

Kleiner Parteitag in Kiel

Jetzt kleiner Parteitag der Grünen in Kiel mit einer Generaldebatte zur Flüchtlingspolitik! Wir müssen uns auf eine gute Integration konzentrieren.

Regionalkonferenz in Pinneberg: Integration - Wie kann sie gelingen?

Jetzt Beginn der Regionalkonferenz in Pinneberg zum Thema Flucht und Integration. Ein sehr gut besuchtes Plenum verspricht einen spannenden Abend!

Etwa 80 Frauen und Männer diskutieren über Perspektiven und Chancen, damit die Integration gelingt.

Heute in Uetersen...

Tour der Vielfalt in Uetersen! Ein gut gemeinter Vorschlag eines Bürgers: gebt den Flüchtlingen gleich eine Steueridentifikationsnummer! — mit Bernd Möbius, Clowni Mücke und Thorsten Berndt

Eka in Pinneberg

Tour der Vielfalt in Pinneberg! Und Morgen ab 11:00 Uhr auf dem Wochenmarkt in Uetersen! Mit Sabine Loof und Anna Tranziska

Einwohnerversammlung in BoHo

Heute mal als Einwohnerin zu einer Versammlung zu Flüchtlingen im Dorf. Sehr entspannt für mich aber auch die Stimmung hier.

Neumünster

Heute in Neumünster unsere "Tour der Vielfalt" fortgesetzt! Vielen Dank für die Unterstützung durch die Grünen vor Ort! Und für nächste Woche am Freitag planen wir Stände in Uetersen und Pinneberg!

Wir bewerben unsere Regionalkonferenz in Pinneberg

Am Freitag, den 11.12.2015, ist die Regionalkonferenz in Pinneberg zum Thema Flüchtlinge! Mit Ines Strehlau und Gertrud Borgmeyer!

Weltvorlesetag in Boostedt

Vorlesestunde in der Schule in der Erstaufnahme Boostedt! Auf Deutsch, Farsi und Arabisch! Farsi und Arabisch natürlich nur mit Unterstützung der Kinder! Für eine Vielfalt der Kulturen!

Tour der Vielfalt

Öffentlichkeitsarbeit mit Arfst Wagner, Karen Jakstadt und Johannes Albig und vielen anderen...










... zum Berispiel auch mit Lydia Rudow



Informationsaustausch in Bad Segeberg

 

 

Nach dem Gespräch mit dem Segeberger Landrat Jan Peter Schröder in der Kreisverwaltung geht es weiter.

 

 

 

 

Bei Noctalis in Bad Segeberg lasse ich mich über die aktuelle Situation um die Planungen der A-20 informieren. Die Segeberger Kalkhöhle ist der Hot-Spot für nordeuropäische Fledermäuse.

Hier überwintern weit über 20.000 Fledermäuse!!

Im Gespräch zu Fragen der Unterbringung von AsylbewerberInnen mit Landrat Dr. Mager in Ratzeburg

Im Vordergrund des Besuches beim Landrat in der Kreisverwaltung in Ratzeburg standen Fragen zur Unterbringung von Asylsuchenden. Begleitet wurde Eka vom Landtagskollegen Burkhard Peters und den Kreistagsabgeordneten Annedore Granz und Klaus Tormählen.

Laut Landrat Dr. Mager belegt die Asylproblematik so gut wie alle Fachbereiche. Die vom Kreis zu tragende Finanzierung werde ein weiteres Loch in die Haushaltskasse reißen.

Eka sagte, dass die Situation in den anderen Kreisen ähnlich schwierig sei. Entscheidend sei aber nicht die Bewältigung des Defizits, sondern die Frage des Personals für Fachfragen und Sicherheit. Man müsse die Bevölkerung um Geduld bitten. Leider sei die Kommunikation nicht immer gelungen.

Burkhard brachte seine Sorge über die zunehmende Agitation aus dem rechten Lager zum Ausdruck. Die Angriffe auf Asylbewerberunterkünfte seien ein Riesenproblem.

Annedore sieht in der Unterbringung unbegleiteter Minderjähriger eine wachsende Herausforderung.

Eka stellte dar, dass die vielen jungen Männer insbesondere aus Syrien nicht mehr bereit seien, als Stellvertreter für die streitenden Großmächte ihr Leben zu opfern.

Dr. Mager versprach nach Möglichkeiten zu suchen um Bürokratie abzubauen. Insbesondere im Baurecht sollten Genehmigungen beschleunigt werden.

Eka versprach andererseits, die Erstaufnahmekapazitäten des Landes auszubauen und so die Kommunen zu entlasten.

Besuch im Amt Leezen

Beim Fachgespräch von Ines und mir mit dem Amtsvorsteher des Amtes Leezen, Ulrich Schulz, und der leitenden Verwaltungsbeamtin, Doris Teegen,ging es mir besonders um das Thema Flüchtlinge, wir informierten uns über die Situation der Flüchtlingsunterbringung im Amtsbereich.

Ines interessierte, wie die Zusammenarbeit der Gemeinden im Amt läuft (z.B. Übertragung von Aufgaben von den Gemeinden an das Amt, Zweckverbände), ob die Leitende Verwaltungsbeamtin bzw. der Amtsvorsteher Änderungsbedarf in den Verwaltungsstrukturen sehen, was sie von einer Direktwahl des Amtsausschusses halten, ob und welche Aufgaben besser auf Amts-, bzw. auf Landes- oder Kreisebene anzusiedeln sind und ob es weitere strukturelle Veränderungsvorschläge für die Amtsebene gibt.

Von grüner Seite wurden wir begleitet von Peter Stoltenberg vom Kreisvorstand und  Uwe Köhlmann-Thater dem Kreisgeschäftsführer im Kreis Segeberg.

Besuch in Havetoft und Flensburg

Heute unterwegs zum Thema "Unterbringung und Betreuung von jungen unbegleiteten Flüchtlingen". Einfach hinhören und dann sehen, was wir hier noch verbessern müssen! Aber ich nehme auch wieder viel mit von dem persönlichen Gesprächen mit den jungen Menschen!"

Ortstermin in Henstedt-Ulzburg bei der Paracelsus-Klinik

Vor Ort in der Paracelsus-Klinik in Henstedt-Ulzburg. Es geht um die Verkehrsanbindung, die jetzt durch ein Wohngebiet führt. Die Gemeinde sollte alle Beteiligten mal an einen Tisch bringen!

Themenabend in Oststeinbek: Flüchtlingspolitik

Jetzt Themenabend der Grünen Ostholstein: das Thema ist die Flüchtlingspolitik vor Ort und im Land. Es ist immer wichtig vor Ort zu hören wo wir noch besser werden können! — mit Marlies Fritzen und Gaby Braune.

Grünschnack in Norderstedt

Auf dem Rückweg von Berlin noch auf dem "Grünschnack" bei den Norderstedter GRÜNEN: genau so wie in Berlin geht es hier vor Ort um das Thema Integration von Flüchtlingen!

Zu Besuch in Boostedt

Eindrücke von meinem Besuch in der neuen Erstaufnahme in Boostedt.

Seit April kommen die Flüchtlinge hier an.

Das Engagement, sowohl von Ehrenamtlichen und Hauptamtlichen, ist vorbildlich.

Die Vernetzung zwischen der Einrichtung und den Menschen vorort funktioniert sehr gut.

Ich bin beeindruckt von dem Weg, den hier alle gemeinsam gehen!!!

Am Abend zu Gast in Büdelsdorf

Podiumsdiskussion zum Gottesbezug in der Landesverfassung beim Kirchenkreis Rendsburg-Eckernförde in Büdelsdorf. Es ist gut, heute vor Ort und wohl demnächst wieder im Landtag, über das Verhältnis von Glaube und Staat zu diskutieren! 

Heute Abend habe ich die Initiative für den Gottesbezug ganz anders kennengelernt. Ein Anstoß für einen interreligiösen Dialog und das Suchen nach einer Demutsformel mit oder ohne Gott. 

Eka schaltet auf Grün!

 

In Norderstedt die neue Ampel auf GRÜN geschaltet.

 

Mit Verkehrsminister Reinhard Meyer und Oberbürgermeister Hans-Joachim Grote.

 

Gut, dass diese Kreuzung an der Schleswig-Holstein-Straße endlich für Radfahrerinnen und Fußgängerinnen sicherer ist.

 

Man beachte außerdem die Krawatten- und Mäppchenfarbe des Herrn Ministers.

 

"Eka schaltet auf Grün." Man nennt mich auch die Ampelministerin der Küstenkoalition. ;-)

‎Offener interkultureller Garten in Nortorf

Die heutige Gemeinschaftsaktion war trotz des Regenwetters ein voller Erfolg!

Es waren weit mehr Leute gekommen als ich es selbst bei allerschönstem Frühlingswetter erwartet hätte! Ca. 40 Personen so voller Tatendrang, dass viele davon sogar schon vor dem offiziellen Veranstaltungsbeginn ankamen!

Es wurden Gemüsebeete und eine Kräuterspirale angelegt, das Gierschfeld geräumt, das Hochbeet erweitert, der Geräteschuppen und einige Gartenmöbel gesäubert und nebenbei alles für den Grillabend vorbereitet. Viele Kinder waren auch dabei, die alle ganz besonders fleißig mithalfen.

Es wurden Tische, Bänke, Pavillions und Grills mitgebracht. Wunderbare Aktion! Und es scheint allen gefallen zu haben. Einige Male war die Frage zu hören, wann es das mal wieder gibt.

Besuch in Eggebek

Eine kleine Gemeinde nimmt vorübergehend eine Erstaufnahme des Landes für Flüchtlinge auf. Ein sehr verantwortungsvoller Bürgermeister informiert Rasmus Andresen und mich.

Größte Hochachtung für das politische Ehrenamt, die sich dieser Herausforderung stellen!!!

Flüchtlinge Willkommen in Kommunen- Spannende Veranstaltung

Wieder in Lübeck, wieder das Thema "Flüchtlinge". Ein Lob an die Lübecker Grünen, die durch ihre guten Veranstaltungen den BügerInnen Informationen und Dialog bieten. Mit Bernd Saxe, Thomas Losse-Müller und Thorsten Fürter.

Ortstermin in BoHo mit Verkehrsminister Meyer

 

Heute traf ich mich mit dem Verkehrsminister Reinhard Meyer und örtlichen PolitikerInnen in Borstel-Hohenraden. Es ging um die Sanierung der Landesstraße 76 zwischen Borstel-Hohenraden und Quickborn.

Hier wird in den kommenden Wochen die Asphaltdecke der Straße vom Land Schleswig-Holstein saniert. Der parallel laufende Geh- und Radwege sollte im Zuge der Maßnahme nicht mit saniert werden, da er angeblich in einem ausreichend guten Zustand ist. Bei dem Ortstermin wurde verschiedene Abschnitte des Weges besucht.

Am Ende waren sich die TeilnehmerInnen einig, dass die zeitgleiche Sanierung des Fahrbahn und des Geh- und Radweges sinnvoll ist.

So wird nun in diesem Jahr doch Beides saniert und demnächst ist auch ein sicheres und gutes Radfahren entlang der Landstraße 76 wieder möglich.

Besuch der Firma SANI in Borgstedt bei Rendsburg

Die Firma SANI bietet Bauen, vom Wohncontainer bis hin zum Bauen mit Modulen. Und wir müssen uns Gedanken um die Standards machen, wenn wir solche mobilen Wohneinheiten für die Unterbringung von Flüchtlingen nutzen!

Kommunalpolitisches Vernetzungstreffen

Nachdem wir gestern über Europäische Flüchtlingspolitik diskutiert haben, geht es auf dem kommunalpolitischen Vernetzungstreffen zum Thema Flüchtlinge um die Situation in den Kommunen! Wir stehen als Land nicht nur bei der Erstaufnahme in der Pflicht, sondern auch bei der Unterbringung und Versorgung der Menschen vor Ort mit in der Pflicht!

Die Europäische Flüchtlingspolitik ist heute das Thema in der VHS-Aula in Lübeck

Über 100 Menschen bei der Veranstaltung "europäische Flüchtlingspolitik" mit Luise Amtsberg in Lübeck! Wir müssen legale Wege für Flüchtlinge nach Europa schaffen, egal ob mit dem Schiff oder dem Flugzeug!

Zu Besuch beim Freiwilligenjahrgang der AWO

Tolle Präsentation von TeilnehmerInnen eines Freiwilligenjahres. Wünschte, die Ausstellung hier könnte in allen Schulen gezeigt werden. Beste Werbung dafür!

Girls Day im Landtag!

... Wenn diese Mädels mal regieren, brauchen wir uns um die Welt keine Sorgen mehr zu machen.

Jahresempfang der NGD im Landeshaus

Heute geht es bei der Diakonie um minderjährige unbegleitete Flüchtlinge. Eine Chance für uns, wenn wir ihnen eine Chance geben.

Besuch in Berlin!

Erster Arbeitstag nach der Osterpause beim AWO Teilhabeprojekt mit engagiert diskutierenden MigrantInnen aus ganz Schleswig-Holstein. Fazit aus allen Gesprächen: wir brauchen mehr Sprachkurse.

Besuch in Husum auf der Energiemesse...

Und am Abend noch nach Neumünster...

Zum Abschluss der Woche ein sehr gut besuchtes Grünes kommunalpolitisches Treffen in Neumünster. Schwerpunkt ist das Thema Flüchtlinge in Schleswig-Holstein - Chance und Herausforderung! Aber auch kommunale Vernetzung und Windeignungsflächen!

Regionaltermin in Bad Segeberg

Heute zu Besuch in einer "Deutsch als Zweitsprache" Klasse in Bad Segeberg. Beeindruckende Arbeit, die hier geleistet wird. Gut dass wir die Stellen an den DAZ Zentren ausbauen.

Kreismitgliederversammlung des KV Pinneberg in Wedel

Auch hier ist das Thema die Flüchtlingspolitik und die in allen Städten und Ämtern entstandene Willkommenskultur. Von vielen unserer grünen Kommunalos wird sie tatkräftig unterstützt!

Zu Gast in Reinfeld

Heute Abend in der Immanuel-Kant-Schule in Reinfeld bei der Veranstaltung zur Unterbringung von Flüchtlingen 


Grüner Ausschwärmtag am 12. Februar 2015: Eka von Kalben in Lübeck

14:30 Uhr

Rundgang durch die Lübecker Innenstadt, Gespräch mit Lübecker Kommunal-PolitikerInnen zum Thema „Verkehrsberuhigte Innenstadt“

-      Ausgangspunkt ist das Rathaus Lübeck

-      Öffentlich

Gegen das Vergessen! Gedenkfeier des Landes zur Befreiung von Auschwitz

Die zentrale Veranstaltung des Landes zur Befreiung des Konzentrations-lagers vor 70 Jahren fand in diesem Jahr in Elmshorn statt. Schon beim ersten Lied große Emotion. Viele Elmshorner Schulen haben sich mit wirklich beeindruckenden Beiträgen beteiligt. Eine großartige und bewegende Gedenkfeier!


25.1.2015: Grüner Jahresauftakt in Norderstedt

Super Stimmung heute beim Grünen Jahresauftakt in Norderstedt. Vielen Dank an alle die dabei waren und vielen Dank für die Spenden, die in den Neubau des Frauenhauses fließen werden. Sehr cool! Insgesamt 179,02 € wanderten in die Spendendose!

16.1.2015: Zu Besuch beim Diakonischen Werk Schleswig-Holstein in Rendsburg

Heute war ich gemeinsam mit dem Landespastor Heiko Naß der Diakonie Schleswig-Holstein zu Besuch in den Werkstätten Materialhof und ihrer Betriebsstätte Kompass`98 in Rendsburg. Hier gibt es für Menschen mit psychischen Handicaps sehr vielfältige Beschäftigungsangebote in den Werkstätten: EDV, Folienbeschriftung, Gravur, Lettershop, Meeresbiologie, Montage, Polsterei, Schmuck, Schneiderei.

15.1.2015: IHK-Jahresempfang in Kiel

Der Jahresempfang der IHK im Kieler Schloss beginnt mit einem Jahr zu Olympia in 2024.

Beim heutigen Sauwetter schwer vorstellbar.

12.1.2015 Breklum: Verantwortung vor wem? Der Gottesbezug im Öffentlichen Leben und in der Landesverfassung

Nach zwei Neujahrsempfängen gestern heute noch eine Podiumsdiskussion in Breklum zum Gottesbezug im Öffentlichen Leben und in der Landesverfassung.

11.1.2015: Neujahrsempfang des KJR Pinneberg in Barmstedt

Neujahrsempfang beim Kreisjugendring Pinneberg. Super, dass es vorher das Neujahrsgespräch zum Thema "Willkommenskultur bei Vereinen und Verbänden" gab. Dabei ging es vor allem um Flüchtlingsfamilien mit Kindern im Kreis Pinneberg 

Und der 20. September für "Appen musiziert" ist notiert!  Rolf Heidenberger hat als Gastredner heute so überzeugend gesprochen, dass ich unbedingt dabei sein muss...

10.1.2015: Kundgebung anlässlich des Anschlags auf das Asylbewerberheim in Grabau

Eine vollbesetzte Kirche in Bad Oldesloe. Nach einer Schweigeminute für die Zeitung Charlie Hebdo aus Paris zeigen wir unsere Solidarität und ein klares Bekenntnis zur Freiheit. Das sind die Botschaften dieser Kundgebung nach dem Anschlag in Grabau am 2. Januar 2015.

10.1.2015: Besuch in Grabau

Im Gespräch mit 2 syrischen Flüchtlingen, die in Grabau untergebracht sind. Sie sind sehr glücklich über die gezeigte Solidarität! Die anschließende Kunddgebung wird wegen des Orkans in die Kirche verlegt! Ein gutes Zeichen, finde ich. 

19.11.2014 Ortstermin in Boostedt

Hier errichtet das Land die zweite Erstaufnahme-Einrichtung.

Irgendwie erscheint mir diese Verwendung sympatischer.

Und sie bietet unseren Flüchtlingen ein erstes sicheres Dach über dem Kopf.

8.9.2014 In der Erstaufnahme für Flüchtlinge in Neumünster

Heute erster Termin in der Erstaufnahme für Flüchtlinge in Neumünster. Ich will wissen, wie die Zeltunterkünfte der männlichen Flüchtlinge wirklich aussieht. Mit den frischen Eindrücken bin ich jetzt bei Innenminister Andreas Breitner.

6.9.2014 Amtseinführung des neuen Bischofs in Schleswig

Amtseinführung des neuen Bischofs in Schleswig. Ein schöner Gottesdienst mit wunderbarer Kirchenmusik. Jetzt gibt es noch einen Empfang mit Grußworten.. Ob wohl jemand aufs Buffet wartet?

5.9.2014 Sommerfest vom Grünen Orts-Mitglieder-Verband Pinneberg

Sommerfest des Ortsverbandes Pinneberg und Rellingen im Entdeckergarten. Ein spannendes Projekt des Umweltvereines

Start meiner Grünen Sommertour 2014

Ich gehe im Sommer auf Tour. Im Zeitraum vom 21. bis 31. Juli bereise ich das Land unter dem Oberthema: Das Gute Leben in Schleswig-Holstein.



Ziel ist es, im ganzen Land Orte zu besuchen und Menschen kennen zu lernen, die sich für regionale Produktion und lokale Vermarktung einsetzen.

Im Fokus der Besuche steht eine nachhaltige Lebensweise, in Ernährung, Kleidung und Landwirtschaft.


Ich will während meiner Tour erkunden, in welchen Bahnen regionale Produktion verläuft. Wo wird wie produziert und zu welchen Bedingungen können Produkte vertrieben werden. Darum dreht sich meine Tour.

Besuch des Ziegenhofs im Wiesengrund bei Malente, 30.5.2014

Besuch auf dem Ziegenhof im Wiesengrund bei Malente, mein Auftakt in den Grünen Sommer. Gesunde Lebensmittel, regional erzeugt und vermarktet. Das ist Nachhaltigkeit, wie wir sie meinen und wie ich sie mag. Sie erspart den Tieren und uns viele sinnlose Tiertransporte quer durch die Republik oder noch weiter. Direkt von der Weide auf den Teller. Nicht nur die Ziegen waren sehr kommunikativ und entspannt, auch die anderen Tiere, die auf dem Nutztier-Arche-Hof leben. Und bei der Verkostung der Produkte konnten wir uns überzeugen: Ziegenmilch und Ziegenkäse, ebenso wie die Wurst von den Ziegen und den Bentheimer Schweinen waren lecker!

Sonderburg, Dänemark, 18.4.2014

Erinnerungsfeier an den Deutsch-Dänischen Krieg vor 150 Jahren. Mit Königin und allen Schikanen!

Ich bin so froh, dass ich mein ganzes bisheriges Leben im Frieden leben konnte und wünschte, das könnten mehr Menschen weltweit erleben...

Regionalkonferenz in Pinneberg: Willkommenskultur - Hilfe für Flüchtlinge , 16.4.2014

Regionalkonferenz des Grünen Kreisverbandes zum Thema Migration und Integration. Ein gutes Format, in dem Fachmenschen und KommunalpolitikerInnen den Dialog um die Verbesserung der Situation vor Ort führen!

Ortstermin in Ratekau/Ostholstein zur Situation von Flüchtlingen 14.4.2014

Gespräch mit der Integrationsbeauftragten, der Ordnungsamtsleiterin, dem Bürgermeister der Gemeinde Ratekau in Ostholstein und GRÜNEN vor ort zur Situation von Flüchtlingen. Hier wird Willkommenskultur ernst genommen!

 

 

Politische Teilhabe für MigrantInnen, ein AWO-Seminar in Bad Malente. 13.4.2014

MigrantInnen diskutieren mit PolitikerInnen in Malente. Ein Projekt der AWO für mehr Teilhabe. Es geht um die Einbindung in unsere Gesellschaft, um den Umgang mit Behörden und Polizei und um grundlegende Rechte wie Gleichbehandlung.

Familie Hakopjan bleibt bei uns! 9.4.2014

Die erlösende Nachricht aus der Härtefall-Kommision erreichte uns am 9.4.2014 gegen Mittag. Familie Hakopjan, deren drohende Abschiebung uns Anfang Februar alle so schockierte, bleibt! Am 7. Februar hatte ich die armenische Familie besucht als sie noch vollkommen schockiert war. Nun freue ich mich mit allen anderen UnterstützerInnen sehr, dass sie bei uns bleiben werden.

Besuch an der Schleswig-Holstein Str. in Norderstedt 2.4.2014

Ortstermin an der Schleswig-Holstein-Str. in Norderstedt: an diese Querung gehört eine Druckampel anstatt dieser kleinen Verkehrsinsel! Dafür werde ich mich in den nächsten Tagen einsetzen!

Grüner Frühlingsempfang Kreisverband Pinneberg 16.3.2014

Auf dem Frühjahrsempfang des Grünen Kreisverbands Pinneberg Absichtserklärung für Genossenschaftsanteile an der Horster Meierei gezeichnet. Ich hoffe es gelingt den Oekomelkburen gemeinsam mit vielen Verbraucherinnen die Horster Meierei vor der Schließung zu bewahren. Wir brauchen lokale Strukturen, sowohl in Produktion und Vertrieb, besonders bei unserer Milch!

Zu Besuch bei Freiwilligendiensten in Schleswig-Holstein

Seit dem Frühjahr besuchen Mitglieder der grünen Landtagsfraktion Freiwilligendienste in Schleswig-Holstien.

Hier ein Artikel vom Besuch bei der Brücke in Itzehoe am 10. April 2013

http://www.shz.de/nachrichten/lokales/norddeutsche-rundschau/artikeldetails/artikel/schnupperkurs-fuers-echte-leben.html

Im Rahmen dieser Tour wurde auch das Bürgerkraftwerk ePunkt in Lübeck besucht. Infos zu dem Projekt gibt es unter www.epunkt-luebeck.de.

Merhaba Canlar

20-jähriges Bestehen der Alevitischen Gemeinde Kiel e.V. 23.03.2013

Merhaba Canlar,

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich fühle mich sehr geehrt heute zu ihrem 20jährigen Jubiläum einige Grußworte sprechen zu dürfen.
Ich habe das erste Mal etwas über das Alevitentum gelernt, als ich mit meiner Partei den Grünen im Jahr 2011 in Geesthacht zu Besuch war.
Wir machten eine Tour durch Schleswig-Holstein um mehr Menschen mit Migrationshintergrund für die Partei zu gewinnen. Die Partei der Vielfalt.
Die alevitische Gemeinde in Geesthacht nahm uns sehr offen auf . Wir sassen an einem großen ovalen Tisch. Besucher und Einladende bunt gemischt. Männer und Frauen, alt und jung, ohne strenge Hierarchie. Es gab lecker essen und trinken und wir lauschten voll Begeisterung.
Von Toleranz war viel die Rede. Von dem Wunsch nach einer guten Bildung für die Kinder. Und von der Bewahrung der Schöpfung-
Was mich persönlich sehr begeisterte war auch der Stellenwert der Musik im Gemeindeleben, weil ich fest davon überzeugt bin, dass gerade Musik Gemeinschaft schaffen kann und sozusagen die Seele beflügelt.
Wir haben viele Gemeinsamkeiten gefunden zwischen unseren politischen Zielen und den Glaubensfundamenten der Aleviten. Auch wenn in einer politischen Partei der mysthische, spirituelle Teil naturgemäß keine so große Rolle spielt oder spielen sollte.   Mehr »

Praktikum beim Landarzt

Während eines Parlamentarischen Abends der Kassenärztlichen Vereinigung habe ich den Landarzt Christian Kraus kennengelernt. Schnell waren wir bei dem Thema der ärztlichen Versorgung der Bevölkerung in Schleswig-Holstein. An diesem Abend haben wir vereinbart einen Termin Termin zu machen, an dem ich Ihn einen Tag lang in seiner Arbeit begeleite. Gesagt und Getan: ich habe von 9:00 bis 16:00 Uhr den Landarzt Kraus begeleitet.   Mehr »

Ein Tag in einem Seniorenheim

 

Im März habe ich nach einem Fachgespräch zum Thema Pflege ein Praktikum in einem Pflegeheim in Bad Bramstedt gemacht. Als erstes habe ich in der Praxis den hohen Zeitaufwand für die Dokumentationen bei der pflegerischen Tätigkeit gesehen. Hier stellt sich die Frage ob Aufwand und Nutzen in einem noch sinnvollen Verhältnis stehen. Ich konnte mich in der Folge aber auch sehr intensiv mit einzelnen BewohnerInnen des Heims beschäftigen. Gerade für längere Gespräche bleibt dem Personal im Alltag oft nicht die Zeit. Bei diesem Besuch habe ich einen spannenden Blick in den Alltag der Pflege werfen können und habe gleichzeitig einigen Menschen ein bißchen zusätzliche Aufmerksamkeit geben können.