02.02.2021

Vielen Dank an Ursula Schele und Herzlichen Glückwunsch an Heike Holz

Zum Abschied von Ursula Schele als langjährige Petze Geschäftsführerin sagen die sozialpolitische Sprecherin der Landtagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen Marret Bohn und die kinder- und jugendpolitische Sprecherin Eka von Kalben:

Ursula Schele hat wie keine andere über mehr als vier Jahrzehnte den Kampf gegen Gewalt an Frauen und Kindern in Schleswig-Holstein und weit darüber hinaus geprägt. Als Mitbegründerin des ersten Frauennotrufes in Kiel setzte sie Zeichen. Spektakuläre Aktionen, zum Beispiel mit Kaffeekannen im Landtag, waren und sind ihr Markenzeichen. "Ursula lässt nicht locker", das wissen alle, die mit ihr zusammenarbeiten durften, gerade auch in der Politik.

Wir schätzen Frau Schele als unermüdliche Aktivistin gegen sexuellen Missbrauch von Kindern. Sie hat "Petze" quasi erfunden und der Arbeit ihren Stempel aufgedrückt. Jetzt geht sie in den mehr als verdienten Ruhestand. Wir danken ihr für die intensive und ver-trauensvolle Zusammenarbeit und sind sicher, dass es eher ein Unruhestand sein wird. Das Ehrenamt lässt grüßen. Wir wünschen Ursula Schele alles erdenklich Gute.
Heike Holz gratulieren wir zur neuen Tätigkeit als Petze Geschäftsführerin. Als Diplom-Juristin und Kriminologin scheint sie gut gerüstet für die fordernden Tätigkeiten die vor ihr liegen. Wir freuen uns auf das neue Kapitel im Einsatz gegen sexualisierte Gewalt und die Zusammenarbeit mit Heike Holz.

URL:https://eka-von-kalben.de/presse/pressemitteilungen/vollansicht/article/vielen-dank-an-ursula-schele-und-herzlichen-glueckwunsch-an-heike-holz/