24.10.2019

Die Qualität der Kinderbetreuung muss sich verbessern

Zu der heutigen (24.10.19) Anhörung zur KiTa-Reform sagt die Fraktionsvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen, Eka von Kalben:

Die Kitareform wurde heute aus der Perspektive von Kindern, Erziehenden, Eltern und den Kommunen beleuchtet. Alle Anzuhörenden begrüßen, dass es diese Reform gibt. Auch wenn sich alle sicherlich noch mehr gewünscht hätten. Dies liegt in der Natur der Sache, da die Mittel begrenzt sind und gleichzeitig verschiedene Ziele verfolgt werden sollen, wie zum Beispiel die Elternentlastung, mehr Qualität und die Entlastung möglichst vieler Kommunen.

Klar ist für uns: die durchschnittliche Qualität in der Kinderbetreuung muss sich verbessern. Deshalb müssen wir insbesondere bei den Verfügungszeiten für die Erzieher*innen nachbessern.

Dass wir im Bereich der Inklusion noch Hausaufgabe abzuarbeiten haben, ist uns bewusst und kam heute auch deutlich zur Sprache. Dies ist unser Auftrag insbesondere im Rahmen der Evaluation.

Nachzubessern ist meines Erachtens auch die Regelung für die Naturkindergärten. Auch Kinder unter drei Jahren sollen dort ihre Umwelt erkunden können. Es ist ermutigend, dass sich in unserer Gesellschaft so viele Vereine und Verbände mit ihren Mitarbeiter*innen um das Wohl unser Kinder kümmern und uns beim Erarbeiten eines guten Kitagesetzes helfen.

URL:https://eka-von-kalben.de/presse/pressemitteilungen/vollansicht/article/die_qualitaet_der_kinderbetreuung_muss_sich_verbessern/